SG Gutach/Wolfach

Herren 1 vergeben Matchball

Gute 40 Minuten reichen nicht zum Auswärtssieg!

Es war ein enger Kampf in der Kenzinger Üsenberghalle, welchen am Ende die Gastgeber für sich entscheiden konnten. Die SGGW zeigte über weite Strecken ein gutes Auswärtsspiel, doch letztlich fehlte das gewisse Etwas, um zumindest einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf zu ergattern.
Die Gäste um Trainer Frank Sepp benötigten zehn Minuten, um in der Partie richtig anzukommen. Der agile Nicolas Haas und der junge Rückraumspieler Marco Hesse sorgten für Belebung im Angriffsspiel, sodass die SG nach 23 Minuten 8:9 in Führung ging und diese durch den flinken Linksaußen Marius Buchholz sogar auf 8:11 ausbauen konnte. Zwei Zeitstrafen brachten die Gastgeber jedoch wieder in Schlagdistanz. Die Spielgemeinschaft ließ sich nicht beirren und konnte wiederum auf 10:13 davonziehen. Mit dem Pausenpfiff erzielte Benjamin Rollinger, Kenzingens Dreh- und Angelpunkt, per 7m den 11:13 Anschlusstreffer. Auch die ersten knapp 8 Minuten der zweiten Spielhälfte gehörten dem Sepp-Team. Die Führung wurde auf 13:17 ausgebaut. Kenzingen blieb jedoch kampfstark im Spiel und beim 18:18 (43. Minute) war wieder alles offen. Bis zehn Minuten vor Ende der Partie blieb die SGGW stabil, doch dann ließ man sich die Partie leider aus der Hand nehmen. Zu viele Konzentrationsfehler bei der Abwehrarbeit und beim eigenen Torabschluss spielten den Gastgebern in die Karten. Rollinger, welcher mittlerweile auf die Linksaußenposition gerückt war, machte mit der SG-Defensive was er wollte und schenkte den Gästen in der „Crunch-Time“ noch vier blitzsauber Tore ein. Dennoch hätte die SG zumindest einen Punkt mitnehmen können. Beim Stande von 26:25 für Kenzingen und ca. zwanzig Sekunden vor Schluss hatte man Überzahl und eine Team-Time-Out. Die SG wollte sich zumindest das verdiente Remis sichern. Die Gelegenheit verpuffte jedoch und man stand wie schon gegen Maulburg/Steinen am Ende mit leeren Händen da. Nun muss sich die Mannschaft kurz schütteln, um dann kommenden Samstag im Heimspiel gegen Todtnau möglicherweise vorentscheidende Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

 

Für die SGGW: Kopp, Nattmann, Moser (Tor); Haas (7), Hesse (6), Moser (4), Buchholz (4), Brohammer (2), Henke (1), Lehmann (1), Hirt, Breithaupt, Schmider

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen