SG Gutach/Wolfach

Herren gewinnen in Heitersheim

HandBall Löwen Heitersheim : SG Gutach/Wolfach 29:35 (14:18) 

Trotz einiger Personalsorgen haben die Handballer aus Gutach und Wolfach am Samstagabend ihren ersten Sieg der Abstiegsrunde eingefahren. Dabei ging es trotz vieler Ausfälle gut los für die Schwarzwälder. Nach acht Minuten führten die Gäste mit 6:1 und stellten die ebenfalls von Corona und Verletzungen gebeutelten Heitersheimer vor große Herausforderungen.

Die Löwen hatten lediglich neun einsatzbereite Spieler. Die Gäste hatten die Partie gut um Griff, vorne in Mike Lehmann und Julian Brohammer zwei treffsichere Schützen und in Kilian Nattmann einen guten Rückhalt im Tor. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit gab die Sepp-Sieben die Kontrolle über die Partie etwas aus der Hand. Obwohl man immer noch gute Lösungen im Angriff fand, wurden in dieser Phase zu viele Chancen vergeben, sodass die Gastgeber wieder etwas herankamen. Vor allem gegen Veit und Moritz Bermeitinger, die zusammen auf 19 Treffer kamen, tat sich die SG-Defensive ab der 20. Spielminute immer schwerer. Die Gäste büßten eine eigentlich komfortable Führung wieder etwas ein und führten zur Pause “nur” mit 18:14.  

Die Verunsicherung der Gäste hielt auch nach dem Seitenwechsel an, sodass Heitersheim die beste Phase im Spiel dazu nutzte, zwischenzeitlich auf 21:22 zu verkürzen und nochmal für Spannung zu sorgen. Die SG ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und kompensierte die Ausfälle hervorragend. Immer wieder über die Außen und vom Kreis gefährlich fing sich Gutach/Wolfach ab der 40. Minute wieder und vergrößerte den Vorsprung. Bei den Hausherren kam zur ohnehin schon dünnen Personaldecke die unglückliche Verletzung von Moritz Bermeitinger hinzu, dessen Torgefährlichkeit im Finale sichtbar fehlte. Auch Gutach/Wolfach musste die letzten Minuten nach einer Roten Karte auf Tom Moser verzichten, hatte aber an diesem Wochenende die größeren Reserven. Am Ende brachte man die Führung souverän über die Zeit und mit 29:35 verdient beide Punkte zurück in den Schwarzwald. Mit nun 7:5 Punkten und zwischenzeitlich Platz drei ist damit auch die SG Gutach/Wolfach in der Abstiegsrunde angekommen und gut gewappnet für die nächste schwere Auswärtsaufgabe gegen Maulburg/Steinen. 

Spielfilm: 0:1, 1:6, 3:8, 7:11, 9:15, 14:18; 21:22, 24:28, 29:35 

HBL: Meyer, V. Bermeitinger 9, Dobronn 6, Bredemeyer 1, Feuerstein 2, M. Bermeitinger 10/1, Gerres, Heitz, Löffler 1 

SGGW: Nattmann, Brohammer 10/3, Pranic, Kilgus 2, Schmider, Hoefer 2, T. Moser 6, Wöhrle 4, Henke 3, Aberle, Lehmann 8, Haas, C. Moser 

Schiedsrichter: Muttach, Schillinger (Ringsheim, Köndringen/Teningen) 

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen