Wiederaufnahme Trainingsbetrieb

Nach gut drei Monaten ohne Trainingsbetrieb nimmt die SG Gutach/Wolfach ab KW 26 eben diesen teilweise wieder auf – wenn auch unter veränderten Bedingungen.
Maßgebliche Aufgabe der Trainerinnen und Trainer wird die Einhaltung der vorherrschenden Hygiene-Bedingungen sein. Nach wie vor gelten in Baden-Württemberg die Abstandsregelungen.
Dankenswerterweise haben sich die Stadt Wolfach und die Gemeinde Gutach entschieden, die Sporthallen unter strengen Auflagen für den Trainingsbtrieb zu öffnen.


Bei den Übungsstunden müssen strenge Hygieneregeln eingehalten werden. Daher hat die SG Gutach/Wolfach ein Hygienekonzept zusammengestellt, welches von den Protagonisten umgesetzt werden soll. Es sieht unter anderem vor, dass keine Umkleidekabinen genutzt, Sicherheitsabstände eingehalten und die Trainingsgeräte regelmäßig desinfiziert werden. Somit sind auch Zweikämpfe und wettkampfnahe Spielformen noch nicht möglich. Neben der aktuellen Sportstättenverordnung des Landes stand hier auch ein vom Deutschen Handballbund entwickeltes Konzept „Return to play“ Pate, an dem sich die SGGW orientiert hat.


Die SG stellt selbstverständlich allen Beteiligten frei, ob sie in dieser weiterhin unsicheren Zeit wieder einsteigen wollen. Wir starten zunächst ab der Altersklasse D-Jugend mit einem Training pro Woche. Sollte sich das Konzept bewähren, könnten in Kürze dann auch die noch jüngeren Sportlerinnen und Sportler wieder angreifen.
Ob, wann und unter welchen Bedingungen ein Rundenstart erfolgen wird, steht derzeit noch in den Sternen!