SG Gutach/Wolfach

Damen 1 verlieren in Freiburg

Die Winterpause ist den Handballerinnen der SG Gutach/Wolfach wohl offensichtlich nicht bekommen. Man kassierte im dritten Spiel nun schon die zweite recht üppige Niederlage. Zwar musste man auch hier ersatzgeschwächt an den Start gehen, doch die Kampf- und Laufbereitschaft im Team ist nicht die selbe, die zu Beginn der Saison herrschte. Es läuft im Moment alles andere als rund im SG- Team und somit kassierte man beim ESV Freiburg, einem Tabellennachbar eine empfindliche 24:20 (9:12) Niederlage und sieht sich nunmehr auf Rang sechs der Tabelle. Statt mit einem Sieg den Anschluss an die Spitzengruppe zu halten muss man nun aufpassen, dass man nicht ins Mittelfeld abrutscht.

Bis zum 5:5 nach 17 Minuten konnte das SG- Team noch mithalten, doch das Fehler von Goalgetterin Laura Hesse machte sich doch schwer bemerkbar. Der ESV Freiburg nutzte die Gunst der Stunde und zog bis zur 28. Minute auf 8:11 aus SG- Sicht davon. Zwar konnte Gutach/Wolfach bis zur Pause nochmal auf 9:12 verkürzen, was sich nach der Pause jedoch als Makulatur herausstellte. Bereits nach 42 Minuten lag das SG- Team mit 13:22 im Hintertreffen, so dass die Messe bereits jetzt so gut wie gelesen war. Anica Thoma kassierte in dieser Phase noch eine rote Karte, so dass man sich selbst zusätzlich geschwächt hatte. Von dieser Dezimierung erholte sich die SG Gutach/Wolfach auch nicht mehr und der ESV Freiburg spielte sein Spiel locker und konzentriert zu Ende. Nach 51 Minuten hieß es 19:28. Zwar gestaltete die SG die Schlussphase mit 5:2 wieder zu ihren Gunsten, doch konnte man zu diesem Zeitpunkt keine Wende mehr einleiten. Bleibt zu hoffen, dass sich das SG- Damenteam über die Fastnachtspause von der kleinen Durststrecke erholt und an die tolle Leistung vom Hornberg- Spiel anknüpfen kann. Es wäre allen zu wünschen, denn in der Vorrunde hat man bewiesen, dass man durchaus das Zeug hat, um in dieser Landesliga eine nicht unbedeutende Rolle zu spielen.

Für die SG waren aktiv: Judith Bell, Theresa Heizmann (Tor), Theresa Schmider 9/5, Jessica Schneider 4/1, Saskia Bohlayer 3/1, Anna Wälde, Anica Thoma, Juliane Hirt je 2, Vanessa Schneider 1, Laure Riedel, Tanja Rupprecht, Daliara Schuler.

Bericht: Susanne Heinzmann

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen