SG Gutach/Wolfach

Leistungsgerechtes 20:20 für die Damen II im zweiten Spiel

Am Samstag, den 28.09. stand das erste Auswärtsspiel der neu gegründeten zweiten Damenmannschaft der SG Gutach Wolfach an. Die Reise ging zur HSG Ortenau Süd nach Sulz. Die Saison wurde mit einem Sieg in heimischer Halle gegen den FV Unterharmersbach begonnen und man wollte an die Leistung aus der vorherigen Woche anknüpfen, wohl wissend, dass der Gegner heute ein anderes Kaliber darstellen würde und man als Außenseiter in die Partie ging. Die HSG Ortenau Süd hatte im ersten Spiel eine Niederlage hinnehmen müssen und wollte sich die ersten 2 Punkte holen. Das Spiel versprach also spannend zu werden.

Die Damen der SG Gutach Wolfach begannen die Partie sichtlich nervös. Oft wurde der Ball im Angriff ohne Not zu unplatziert aufs Tor oder direkt in die gegnerischen Hände geworfen, was in der ersten Halbzeit allzu oft in einem Tempogegenstoß endete. Torhüterin Jasmin Armbruster hatte man es zu verdanken, dass der Spielstand nach den ersten zehn Minuten 5:5 lautete und man nicht in Rückstand geriet. Nun wurden die Damen der HSG Ortenau Süd im Angriff gefährlicher und schafften es, sich einen 9:6 Vorsprung zu erspielen. Auf Seiten der SG Gutach Wolfach zog sich das inkonsequente Angriffsspiel bis zur Pause durch, in der Abwehr wachten die Damen jedoch mehr und mehr auf. So ging es bei einem Stand von 12:10 in die Pause einer hart umkämpften Partie.

Nach der Halbzeit waren es wieder die Gastgeber, die einen besseren Start erwischten. Nach 34 Minuten auf der Uhr stand es 15:11 für die heimische Mannschaft. Doch nun schien der Knoten im Angriff der Gäste geplatzt und man hatte einen Lauf. Durch Tore von Annika Brohammer, Tanja Rupprecht und Anica Thoma hatte sich die SG 10 Minuten später eine 15:17 Führung erkämpft. Auch in der Abwehr hatten sich die Damen aus dem oberen Kinzigtal gesammelt und ließen bis 15 Minuten vor Schluss nur drei weitere Gegentore zu. Leider wurde es nicht geschafft, die Führung weiter auszubauen und auch in der Abwehr schlich sich wieder der Schlendrian ein. Nur drei Minuten nach der Führung rannte man erneut einem 18:17 Rückstand hinterher, doch wieder wurde die Wende geschafft, so dass man fünf Minuten vor dem Ende mit 20:19 in Führung lag. Drei Sekunden vor Schluss waren die Damen der SG Gutach Wolfach in Ballbesitz und immer noch mit einem Tor in Führung, es musste nur noch über die Ziellinie gebracht werden. Doch durch eine unglückliche Aktion quasi mit dem Schlusspfiff bekamen die Gastgeber noch einen 7m zugesprochen, den Sabrina Wüst für die HSG im Tor unterbringen konnte.

So trennte man sich nach einer vom Kampf betonten Partie mit einem leistungsgerechten 20:20 Unentschieden. Im Lager der SG Gutach Wolfach ist man sich bewusst, dass im Spiel noch Luft nach oben ist. Vor allem im Angriff gilt es, Fehler abzustellen und konzentrierter durchzuspielen. Dennoch ist der Saisonstart mit 3:1 Punkten nach zwei Spielen durchweg zufriedenstellend, auf den bisher erbrachten Leistungen lässt sich auf jeden Fall aufbauen!

Für die SG Gutach Wolfach spielten:

Jasmin Armbruster (Tor), Tanja Faisst, Hannah Klumpp, Alisa Breithaupt (1), Rupprecht (4), Jessica Schneider(1), Anica Thoma (5), Dilara Schuler (1), Saskia Bohlayer, Alica Hilberer (1), Milena Staiger, Madlen Schwer, Annika Brohammer (5/3), Anna Wälde (2)

Spielverlauf:

2:2; 5:5; 9:6; 10:8; 12:10; 15:11; 15:17; 18:17; 19:20; 20:20

Autor: Tanja Faisst

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen