SG Gutach/Wolfach

Nächster schwerer Brocken für SG-Herren

Vorbericht HU Freiburg : SG Gutach/Wolfach

Das Auftaktprogramm der SG Gutach/Wolfach hat es in sich. Nach der starken SG Schenkenzell/Schiltach und dem Südbadenliga-Absteiger aus Waldkirch, der sich ebenfalls keine Blöße gab, erwartet die Schwarzwälder am Samstag um 20 Uhr in der Freiburger Jahnhalle mit der HU Freiburg der nächste Hochkaräter. Der Vizemeister aus dem Breisgau wird in dieser Saison noch gestärkter an das Projekt Südbadenliga herangehen, um nicht noch einmal in die Relegation zu müssen. Entsprechend motiviert und konzentriert ging das Team von Trainer Jonas Eble in die neue Runde und gewann letztlich souverän gegen Steißlingen II und Aufsteiger Maulburg/Steinen.
Bei den beiden klaren Niederlagen im Vorjahr wurde bereits deutlich, was sich Eble in kürzester Zeit für eine herausragende Truppe gebastelt hatte. Diese wurde sogar noch punktuell verstärkt, sodass das ebenfalls angewachsene Trainerteam auch in der Breite die nötige Schlagkraft hat, um den zweiten Anlauf in die höhere Spielklasse zu starten. Stärkste Waffe der Gastgeber war in der Vorsaison das unwiderstehliche Umschaltspiel aus einer starken Defensive heraus. Die Handballunion wird auf unvermeidbare Fehler der SG lauern und diese eiskalt bestrafen. Aber auch im Positionsangriff wird die HU die Schwarzwälder vor große Herausforderungen stellen. Dreh- und Angelpunkt bei den Hausherren ist Spielmacher Gerrit Bartsch, der zum einen selbst immer wieder für Torgefahr sorgt und zum anderen seine wurfgewaltigen Rückraumkollegen in Szene setzt. Die Gastgeber sind auf allen Positionen torgefährlich und gehen als klarer Favorit in die Partie.

Für die Gäste gilt auch weiterhin die Prämisse, Spielpraxis zu sammeln und sich durch die Ergebnisse nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Auch in Freiburg erwartet niemand von der jungen Truppe einen Sieg, zumal Trainerteam Sepp/Wöhrle auch noch auf den bisher wichtigsten Akteur verzichten muss. Der neue Leitwolf der Truppe Julian Brohammer fehlt in Freiburg urlaubsbedingt. In den beiden ersten Saisonspielen waren trotz der hohen Niederlagen gute Ansätze erkennbar, auf die man im SG-Lager aufbauen kann. Vielleicht kommt der Spielgemeinschaft dabei zu Gute, dass die richtig harten Brocken bereits zu Beginn aufwarten.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen