SG Gutach/Wolfach

Erster Sieg im dritten Anlauf – Und das im Derby!

SG Gutach/Wolfach : TV St. Georgen 24:19 (12:6)

SG feiert wichtigen ersten Sieg

Ausgerechnet im Derby gegen den TV St. Georgen konnte die SG Gutach/Wolfach am Freitagabend den Bock umstoßen und nach zuletzt weniger Spielglück den ersten viel umjubelten Saisonsieg feiern. Bevor in einem launigen Spiel die ersten zwei Punkte im Sack waren, hatte das Team von Oliver Kronenwitter und Martin Wöhrle allerdings alle Hände voll zu tun.

Wie in der Vorwoche kamen die Gastgeber gut aus den Startlöchern und gingen mit 3:0 durch zwei Treffer von Lukas Glunk und Julian Brohammer in Führung, ehe Jan Holzmann nach fast sieben Minuten das erste Mal für die Gäste traf. Es entwickelte sich die erwartet enge Partie, in der sich vor allem die beiden Abwehrreihen, sowie die Schlussmänner Claudius Baumann bei der SG und Joel Erdrich beim TVS hervortun konnten. Nach 11 Minuten glich Jonas Herrmann per Strafwurf aus, zur Gästeführung sollte es aber an diesem Abend nicht reichen. Stattdessen kaufte die Heimmannschaft dem Südbadenliga-Absteiger in der zweiten Viertelstunde den Schneid ab und zeigte eine hochkonzentrierte Leistung. Aus einer starken Defensive heraus nutzte man die Fehler der Gäste eiskalt aus und setzte sich bis zur Halbzeit auf 12:6 ab. In dieser Phase hatte die Kronenwitter-Sieben auch das zuletzt abhandengekommene Matchglück mit Ballgewinnen und Abprallern und konnten sich ein wichtiges Polster herauswerfen.

Die zweite Halbzeit offenbarte schnell, dass der Südbadenliga-Absteiger sich nicht so einfach geschlagen geben würde. Trainer Herr hatte seine Abwehr offensiver eingestellt, womit sich die SG-Angreifer zuerst sehr schwertaten. Nun waren es die Werfer des Heimteams, die nervös wurden und dem TVS die Bälle in die Hände spielten, was dieser ebenso konsequent zu nutzen wusste. Nach nur acht Minuten im zweiten Durchgang war der Vorsprung auf 14:12 dahingeschmolzen und den Hausherren drohte die Partie zu entgleiten. Das Trainergespann reagierte mit einer Auszeit, in der offenbar genau die richtigen Worte gefunden wurden. Fortan beendete die SG den freien Fall und lieferte mehr Gegenwehr. Hinten nun wieder stabil und vorne geduldiger schaffte Nicolas Haas den entlastenden Treffer zum 15:12. Lukas Glunk erhöhte auf 16:12. Die Gastgeber konnten aufatmen, da sie die Sturm- und Drangphase der Bergstädter, in denen auch das Publikum voll da war, gebremst hatten. Wahrscheinlich machte sich beim TV St. Georgen nun auch die anstrengende Woche mit drei Spielen in fünf Tagen bemerkbar. Gutach/Wolfach verschaffte sich wieder Oberwasser und ging mit 19:14 in Führung. Claudius Baumann entschärfte einen wichtigen Siebenmeter von Jonas Hermann und Nicolas Haas konterte den Anschlusstreffer von Manuel Bürk zum 20:15. Spätestens als mit Manuel Bürk der beste Werfer der Gäste nach der dritten Zeitstrafe zum Duschen geschickt wurde, wurde es ganz schwer für seine Mannschaft. Mike Lehmann gelang mit einem Treffer ins leere Tor aus der eigenen Hälfte das 21:16 (54.). Eine doppelte Unterzahl überstand die SG mit nur einem Gegentreffer und schaffte durch Paraden von Claudius Baumann und zwei Treffer von Nicolas Haas die 23:18 Entscheidung. Schlusspunkt hinter eine starke kämpferische Leistung setzte Jerome Ressel mit seinem zweiten Treffer und dem 24:19 Endstand.

Damit konnte sich sie SG nach der unglücklichen Niederlage am letzten Sonntag aus eigener Kraft befreien und die ersten Punkte einfahren, während die Gäste den Sprung ganz nach vorne vorerst verpassten. Gutach/Wolfach kann nun kommenden Samstag etwas entspannter zur stark gestarteten Handball Union nach Freiburg reisen.

Spielfilm: 3:0, 3:3, 5:5, 12:6; 13:7, 14:12, 16:12, 19:14, 21:18, 23:18, 24:19

SGGW: Baumann, Schondelmaier n.e.; Ressel 2, Weber, Schillinger, Moser, Brohammer 5/2, Schmid 2, Mirco Lehmann, Glunk 8, Aberle „Staigerbauer“ 1, Mike Lehmann 2, Haas 4

TVS: Erdrich, Kammerer, Schwer; T. Assfalg 2, Laabs 1, N. Holzmann 4, J. Holzmann 1, Grießhaber, Linhard 1, Herrmann 2/1, Müller 2, Waller, Bürk 6

Fotos v. Horst-Dieter Bayer folgen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen