SG Gutach/Wolfach

Reserve vertreibt Abstiegsgespenst

SG Schenkenzell/Schiltach II : SG Gutach/Wolfach II 19:23 (7:12)

Mit einem hochverdienten 19:23 Sieg bei der SG Schenkenzell/Schiltach II hat sich die Reserve der SG Gutach/Wolfach wohl endgültig aller Abstiegssorgen entledigt und belegt nun drei Spieltage vor Schluss mit 16:18 einen gesicherten Mittelfeldplatz. Wie schon in der Vorwoche drückten die jungen Wilden der Partie ihren Stempel auf und bestätigen die ansteigende Formkurve. Coach Dominic Brunenberg-Libonati musste weder selbst eingreifen, noch auf Notnagel Thomas Sum zurückgreifen. Stattdessen schaffte es seine Mannschaft, die Last auf viele Schultern zu verteilen und nach 5:1 Rückstand nach sieben Minuten die Partie auf 7:12 zur Pause zu drehen.

Nach dem Seitenwechsel baute die Gäste-Spielgemeinschaft den Vorsprung auf 10:16 aus und blieb stets deutlich in Führung. Auch ein regelrechtes Zeitstrafen-Festival zu Ungunsten der SGGW in den letzten vier Minuten konnte die Partie nicht mehr umentscheiden. Gutach/Wolfach nahmen mit 19:23 verdient beide Punkte mit und hielten damit auch die Gastgeber in der Tabelle auf Distanz.

SGGW: E. Kopp, V. Kopp; Hille 2, Moosmann, Bossert 3, C. Schmider 4, Doll, J. Schmider 2, Dieterle 4/4, Mangold 4, Finkbeiner, Riedel 4, Lehmann

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen