SG Gutach/Wolfach

SG-Herren feiern 6. Saisonsieg

SG Gutach/Wolfach 1 bezwingt unangenehme Pfullendorfer mit 28:25 (14:12)

Eine Woche nach der zweiten Saisonniederlage zeigten sich die Landesliga-Herren der SG Gutach/Wolfach zwar nicht auf ihrem allerhöchsten Niveau, dennoch erzielten sie aufgrund einer weiteren hervorragenden kämpferischen und vor allem mannschaftlich geschlossenen Leistung einen verdienten Heimsieg gegen den TV Pfullendorf, welcher den erwartet unbequemen Gegner darstellte. Besonders hervorheben konnte man die Dynamik von Lukas Glunk in Halbzeit eins, die Wurffreude von Rückraum rechts Tobias Aberle sowie einige wichtige Paraden des in der zweiten Halbzeit eingewechselten Simon Heinkele. Sowohl das Trainerduo Kronenwitter/Wöhrle als auch Gästetrainer Uttenweiler nahmen Änderungen in ihrer gewohnten Startformation vor. Während der TVP auf Keeper Taha Yaren, welcher die Woche zuvor die Schützen des Spitzenreiters HSG Freiburg zur Verzweiflung gebracht hatte, verzichten musste, durften bei der SG auf Rechtsaußen der junge Philip Schillinger und auf der gegenüberliegenden Seite Justin Pranic starten. Alexander Weber vertrat zudem den abwesenden Tobias Aberle „Schüssele“ am Kreis. Vor toller Kulisse entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Bis zum 9:9 in der zwanzigsten Minute hatte sich keines der beiden Teams auf mehr als einen Treffer absetzen können. Vier Tore in Folge durch Tobias Aberle, Mathias Klotz und Alexander Weber besorgten dann die erste größere Führung: 13:9! Bis zur Halbzeit sollte aber nur noch ein weiterer Treffer von Hannes Erhardt folgen. Der TVP schlug mit zwei sicher verwandelten Strafwürfen ihres besten Schützen Felix Staudacher und einem Tor von Marcel Lehmann zurück, sodass beim 14:12 für die SGGW zur Halbzeit noch alles offen war. Die zweite Hälfte begann wie die erste geendet hatte, mit einem erfolgreich verwandelten 7m von Felix Staudacher. Vor allem er und sein Kollege Marcel Lehmann hielten ihre Farben bis zur 46. Minute quasi im Alleingang im Spiel. Staudacher steuerte 6 blitzsaubere und teilweise technisch sehr anspruchsvolle Tore bei. Immer wieder schafften es die Gäste die SGGW-Abwehr zu düpieren und ihre Außen einzusetzen. Zum Glück verteilte sich die SG-Torelast an diesem Abend auf viele Schultern. Manuel Schmid übernahm Verantwortung und setzte zwei ganz wichtige Würfe in die Maschen des von Christopher Thews gehüteten Tores. Zudem verwandelte der pfeilschnelle Philip Schillinger einen Tempogegenstoß mit Vehemenz: 22:18! Gut fünf Minuten vor Spielende verkürzten die Gäste letztmals auf 25:23. Nicolas Haas und Lukas Glunk sorgten mit den Treffern 26 und 27 jedoch für die Vorentscheidung. In den letzten drei Minuten schaukelte man die Partie sicher nach Hause. Wenn sich auch in der Abwehr zu viele Lücken aufgetan hatten und vorne nicht alles Gold war was glänzte, durften sich die SG-Herren zusammen mit ihren zahlreichen Fans über zwei weitere Punkte in einem über 60 Minuten spannenden Heimspiel freuen. Nun kann man am kommenden Sonntag bei der neu gegründeten HSG Dreiland (Zusammenschluss aus TV Brombach und ESV Weil am Rhein) mit viel Selbstvertrauen antreten.

Für die SGGW: Claudius Baumann und Simon Heinkele (Tor); Jerome Ressel, Hannes Erhardt (1), Alexander Weber (3), Philip Schillinger (2), Justin Pranic (1), Julian Brohammer (2/2), Manuel Schmid (2), Mathias Klotz (1), Lukas Glunk (9), Tobias Aberle Staigerbauer (5), Mike Lehmann (1), Nicolas Haas (1)

Bericht: Wolfgang Laiblin

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen