SG Gutach/Wolfach

Erfolgsserie der Zweiten ist gerissen

Nach zuletzt vier Siegen in Folge, darunter letzte Woche der Auswärtssieg beim favorisierten HTV Meissenheim 2, musste das Team um Trainergespann Brunenberg-Libonati/Hirt mal wieder eine Niederlage hinnehmen. Dabei hingen die Trauben in der Niederschopfheimer Hohberghalle etwas zu hoch. Über 60 Minuten durfte der Tabellenführer HGW Hofweier 3, bei dem mit den Cybulski-Brüdern und Jochen Runge alle wurfstarken Routiniers auf der Platte standen, schalten und walten. Die SGGW spielte zwar tapfer mit, erzielte selbst auch einige schön heraus gespielte Tore, bekam aber vor allem in der Defensive einfach zu wenig Zugriff auf die Gastgeber, sodass die Torhüter Kopp und Laiblin kaum einen Ball an die Hand bekommen konnten. Grün-Weiß setzte sich schnell auf 5:1 ab. Die Gäste konnten in der Folgezeit zwar einige Male auf drei Tore verkürzen, richtig auf Tuchfühlung sollte man aber über die gesamte Spielzeit nicht kommen. Immerhin hatte man die Gastgeber beim 15:10-Halbzeitstand noch in Sichtweite. Die ersten 5 Minuten nach Wiederanpfiff brachten dann die Vorentscheidung zugunsten des Favoriten. Weiterhin defensiv zu zaghaft agierend, ließ man Hofweier auf 19:11 davonziehen. Bis zur 50. Minute pendelte der Rückstand zwischen 6-7 Toren. In der Schlussphase scheiterte die SGGW zu oft am gegnerischen Abwehrblock. Dagegen legte Tabellenführer noch ein halbes Dutzend Tore nach, sodass am Ende die Niederlage mit 31:21 doch recht hoch ausfiel.

Für die SGGW: Kopp (1.-14.), Laiblin; Schillinger (5/3), Brunenberg-Libonati (3), Schwarze (3), Hirt (3), Kilgus (2), Mangold (2), Heizmann (2), Bossert (1), Dieterle, Wöhrle, Hirt, Model

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen