SG Gutach/Wolfach

Herren 1 und 2 müssen auswärts ran

Als eins der packendsten Spiele der Hinrunde ist vielen noch das Hinspiel der SG Gutach/Wolfach gegen die SG Allensbach/Dettingen-Wallhausen in Erinnerung. Angepeitscht von zwei ohrenbetäubenden Fanlagern wechselte die Führung im Minutentakt und am Ende verließ Gutach/Wolfach als Sieger den Platz (23:22). Ebenso gut hätte Allensbach damals gewinnen können. Für die Schwarzwälder war dies der Auftakt einer längeren Siegesserie, während der Aufsteiger vom Bodensee am Tabellenende festsaß. Auch heute ist Allensbach noch akut abstiegsbedroht und mit 11:29 Vorletzter. Dass das noch lange keine Garantie für den zehnten Saisonsieg er SG Gutach/Wolfach ist, haben die bitteren Niederlagen in Singen und zuletzt Brombach gezeigt. Die Mannen von Martin Wöhrle und Hermann Haas scheinen sich gegen Top Mannschaften in diesem Jahr besser motivieren zu können. Diese Scharte soll am Sonntag trotz weiter Anfahrt und unbeliebter Anspielzeit ausgewetzt werden. Nicht zur Verfügung stehen wird Julian Brohammer, der nach langem Zähne zusammenbeißen endlich seine schmerzhafte Fußverletzung operieren ließ. Er wird der Mannschaft mehrere Wochen fehlen. Nach langer Verletzungspause wird aber Alexander Weber wieder mit von der Partie sein und der Abwehr zusätzliche Sicherheit verleihen. Diese muss funktionieren, sonst gibt es auch in Allensbach nichts zu holen. Die Trainer haben ihr Team auf die hitzige Stimmung in der Riesenberg Sporthalle eingeschworen und hoffen auf einige mitgereiste Fans. Mit viel Selbstvertrauen und Motivation im Gepäck will die SG endlich auch auswärts wieder überzeugen. Anspiel ist am Sonntag um 16.30 Uhr.

Vorbericht HTV Meißenheim II : SG Gutach/Wolfach II

SG-Reserve hofft weiter auf den Klassenerhalt

Nach vierwöchiger Spielpause greift die Gutach/Wolfacher Reserve am Samstag um 16 Uhr wieder ins Spielgeschehen ein. Ob die lange Pause im Training sinnvoll genutzt wurde, wird sich gegen den Tabellenführer Meißenheim II zeigen. Zuletzt bäumte sich das Team von Dominic Brunenberg-Libonati und Olaf Hirt mit drei Siegen in Folge nochmal gegen den drohenden Abstieg auf. Da kam die Spielpause eigentlich zur denkbar ungünstigsten Zeit. Auch wenn die Trauben beim Tabellenführer hoch hängen und das Hinspiel deutlich verloren ging, möchte die SG nach Möglichkeit punkten. Welches Personal dabei zur Verfügung steht, wird sich einmal mehr kurzfristig herausstellen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen