SG Gutach/Wolfach

Zweite punktet weiter

Die Landesligareserve der SG Gutach/Wolfach sendet im Abstiegskampf der Kreisklasse A das dritte Lebenszeichen in Folge. Am Samstag gastierte mit dem SV Ohlsbach 2 der Tabellendritte in der Gutacher Curt-Liebich-Sporthalle. Das bei weitem nicht in Bestbesetzung angetretene Gästeteam hielt das Spiel lediglich eine gute Viertelstunde offen. Auch die Gastgeber konnten nicht in Bestbesetzung antreten, hatten mit den Routiniers Matthias Brüstle als siebenfachen Torschützen dem Linksaußen Alexander Finkbeiner und dem A-Jugendlichen Cedric Schmider allerdings hochwertigen Ersatz an Bord. Dementsprechend trat die SGGW über weite Strecken auch auf. Nach dem 7:6 zogen die Gastgeber das Tempo an und besorgten mit einem 6:0-Lauf eine beruhigende 13:6-Führung. Dieser Vorsprung konnte bis zum Halbzeitpfiff des Schiedsrichtergespanns Hug/Richter verwaltet (16:10) werden. Auch nach der Pause ließen die Mannen um Trainer Olaf Hirt nichts mehr anbrennen. Zeitweise betrug die Führung sogar 14 Tore. In den letzten Minuten ging die Konzentration bei den Gastgebern verloren, sodass der SVO Ergebnsikosmetik betreiben konnte. Mit dem 29:19-Erfolg darf die Zweite somit weiter auf den Klassenerhalt hoffen. Die vierwöchige Spielpause sollte nun aber genutzt werden, um sich auf die verbleibenden fünf Saisonspiele optimal vorzubereiten.

Für die SGGW: Kopp (1.-50.), Laiblin (51.-60.); Brüstle (7), Kilgus (5), Schwarze (5), Heizmann (5/2), Doll (3), C. Schmider (2), Schillinger (1), Wöhrle (1), Finkbeiner, Bossert

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen