SG Gutach/Wolfach

Derby: Tabellenführer gegen Favoritenschreck

Vorbericht TV St. Georgen : SG Gutach/Wolfach 

So unerwartet die beiden Siege der SG gegen Spitzenteams aus Weil und Herbolzheim auch waren, so nötig waren sie auch. In der diesjährigen Landesliga Süd kann nämlich scheinbar jeder jeden schlagen, was den Abstiegskampf nicht leichter macht. Der Abstand auf die gefährlichen Ränge beträgt dank der Überraschungssiege der SG zwar sechs Punkte, doch bei der wiedererstarkten zweiten Tabellenhälfte ist dieser auch schnell geschmolzen.

Am Samstag führt der Spielplan die Männer von Martin Wöhrle und Hermann Haas auf den Roßberg zum Tabellenführer aus St. Georgen. Gastgeber ist die Mannschaft, die schon die gesamte Saison über am souveränsten an der Tabellenspitze rangiert. Nach zuletzt schwierigen Jahren mit Umbaumaßnahmen an der Halle, vielen Verletzten und Abstiegssorgen kann das junge Team von Jürgen Herr dieses Jahr sein gesamtes Potential abrufen und will sich diesmal am Ende für die harte Arbeit belohnen. Auch wenn im Jahr 2017 doch wieder das Verletzungspech zugeschlagen hat bei den Bergstädtern, geben sie sich bislang keine Blöße und konnten alle vier Partien seit Januar gewinnen. Zuletzt hielt man Verfolger Pfullendorf deutlich mit 23:18 auf Distanz und profitierte natürlich auch ein wenig von den Siegen der SG gegen die härtesten Verfolger.

Die SG wird es also mit einer gefestigten und selbstbewussten Mannschaft zu tun bekommen, die ebenfalls durch ihre konsequente Deckung und mannschaftliche Geschlossenheit überzeugt. Nicht zuletzt durch die deutliche Angelegenheit im Hinspiel, das St. Georgen mit 26:19 für sich entschied, sind die Rollen vor dem Spiel klar vergeben. Da die SG zudem auswärts stets schwächer auftrat und erst einen Sieg holen konnte, wird es sehr schwer, in St. Georgen zu punkten. Klar ist aber auch, dass der SG die Außenseiterrolle zuletzt sehr gut zu Gesicht stand und man ebenfalls viel Selbstvertrauen tanken konnte. Man reist nach den Erfolgen der letzten Wochen hoch motiviert nach St. Georgen und möchte dem nächsten Favoriten wenn möglich ein Bein stellen. Die Abwehr muss stehen wie in den Heimspielen, dann ist auch gegen den Tabellenprimus etwas drin.

Anpfiff vor hoffentlich gewohnt großer Derby-Kulisse ist am Samstag um 19.30 Uhr in der St. Georgener Rossberghalle.

Vorbericht TuS Altenheim III : SG Gutach/Wolfach II 

SG-Reserve kämpft um den Anschluss

Nach langer Durststrecke durfte die Landesliga-Reserve der SG Gutach/Wolfach in der Vorwoche endlich mal wieder jubeln. Doch auch nach dem Erfolg über die HSG Ortenau Süd bleibt der Abstand auf das Rettende Ufer bei fünf Punkten. Am Sonntag um 18.20 Uhr ist die SG in Neuried-Altenheim also schon fast wieder zum Siegen verdammt, um die theoretische Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Optimistisch für das Hirt/Brunenberg-Libonati Team stimmt neben dem positiven Trend der letzten Wochen auch das Hinspielergebnis. Im ersten Aufeinandertreffen feierte die Reserve mit 33:26 den ersten und für lange Zeit letzten Saisonsieg.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen