SG Gutach/Wolfach

Zweite hat weiterhin Sand im Getriebe

Bericht SG Gutach/Wolfach II : HTV Meißenheim II 26:34 (13:15)

Wieder einmal konnte die zweite Mannschaft der SG Gutach/Wolfach nicht über die volle Distanz mithalten und unterlag dem HTV Meißenheim am Ende deutlich mit 26:34. Damit rangiert das Team von Dominic Brunenberg-Libonati und Olaf Hirt mit 2:14 Punkten weiterhin ganz am Ende der Tabelle. Vor allem mit dem Top-Shooter der Gäste, Louis Nickert, kam die einheimische Defensive zu keinem Zeitpunkt der Partie zurecht. Dieser steuerte sage und schreibe 17 Treffer für die Meißenheimer bei.

In der ersten Halbzeit spielten die Hausherren, die von Julian Brohammer aus der ersten Mannschaft unterstützt wurden, noch gut mit. Selbstmit 2:1 in Führung liegend gerieten die Schwarzwälder mit 2:5 und 5:7 ins Hintertreffen, schafften aber immer wieder den Ausgleich. In den letzten drei Minuten des ersten Durchgangs gab die SGGW eine noch bessere Ausgangslage aber wieder einmal aus der Hand und musste von 13:13 bis zum 13:15 Halbzeitstand „abreißen lassen“. Auch nach dem Wechsel kämpften sich die Gastgeber wieder heran und glichen zum 16:16 aus. Ein kurzer Zwischensprint der Gäste brachte diese mit 17:21 in Front. Noch mehrfach kam die SG auf drei Tore heran, zu mehr sollte es aber an diesem Sonntagabend nicht mehr reichen. Beim 25:32 nach 55 Minuten war die siebte Saisonniederlage besiegelt und am Ende wurde es mit 26:34 wieder einmal viel zu deutlich.

SGGW: Brunenberg-Libonati, Schillinger 1, Ludwig, M. Hirt, D. Hirt, Schmider 3, Dieterle 3, Rauber, Brohammer 12/5, Kopp, Mangold, Heizmann 1, Obergfell 6

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen