SG Gutach/Wolfach

SG I empfängt Aufsteiger – Zweite gegen Meißenheim

Vorbericht SG Gutach/Wolfach : SG Allensbach/Dettingen-Wallhausen

Mit einer schwachen Schlussphase hat sich das Landesliga-Team der SG in der Vorwoche aller Chancen beraubt, gleich einen weiteren Sieg nachzuschieben. Nun steht man im Heimspiel in Wolfach (Anpfiff 20 Uhr) wieder einmal unter Druck. Gegen den Aufsteiger Allensbach/Dettingen-Wallhausen will und muss das Team von Hermann Haas und Martin Wöhrle fast schon gewinnen, um nicht komplett den Anschluss aufs sichere Ufer zu verlieren.Allerdings macht die Personaldecke dieses Unterfangen schon im Vorfeld zu einer schwierigen Herausforderung. Neben den üblichen Verletzten des ersten Saisonviertels gesellt sich auch noch Kreisläufer Tobias Aberle verhindert zu den nicht Einsatzbereiten. Dafür sollte sein Namensvetter auf der Rechtsaußenposition wieder zur Verfügung stehen. Insgesamt hat es das Trainerteam momentan besonders schwer, unter der Woche eine schlagkräftige Truppe zu formen. Die Leistungsschwankungen während der Partien verwundern so kaum. Nichtsdestotrotz waren diese Probleme im Vorfeld bekannt und somit schöpft man auch Mut aus kleinen Details. So wusste das Team in Pfullendorf trotz ebenfalls angespannter Personalsituation 40 Minuten lang zu überzeugen. Auf diesen guten Ansätzen will die SG am Samstag mit dem eigenen, hoffentlich geduldigen, Publikum im Rücken aufbauen.Die Gäste vom Bodensee hatten als Aufsteiger ein ähnliches Auftaktprogramm wie die Schwarzwälder, kamen aber ein wenig besser aus den Startlöchern. Niederlagen gegen St. Georgen, Weil, Freiburg und Steißlingen stehen Siege gegen Oberhausen und Ehingen sowie ein Remis gegen Brombach gegenüber. Mit 5:9 Punkten stehen die Gäste also knapp über der SG, sind aber noch in Reichweite. Nur mit einer guten, geschlossenen Mannschaftsleistung wie im letzten Heimspiel ist auch gegen Allensbach ein Sieg und damit hoffentlich auch ein Sprung in der Tabelle möglich!
Vorbericht SG Gutach/Wolfach II : HTV Meißenheim II
SG-Reserve empfängt HTV MeißenheimDie SG Gutach/Wolfach II, momentan mit 2:12 Punkten Tabellenletzter der Kreisklasse A, empfängt am Sonntag um 17 Uhr (bitte beachten, war in der ersten Version dieses Artikels falsch) den Tabellenvierten aus Meißenheim in Wolfach. Nur einen Sieg konnte das Brunenberg/Hirt Team aus den ersten sieben Begegnungen mitnehmen. Zuletzt setzte es zwei deutliche Niederlagen gegen Triberg. Am Samstag gegen den HTV Meißenheim, aktuell mit 6:2 Zählern Vierter, wird das sicher nicht leichter. Besonders schwer macht es dem Trainergespann, dass sich die Mannschaft in jedem Spiel erheblich ändert. Viele Absagen oder Abzüge von Spielern zur ersten Mannschaft machen es bisher unmöglich, sich vernünftig einzuspielen. Am Sonntag scheint die Personallage wieder etwas besser zu sein. Mit den heimischen Fans im Rücken will die Mannschaft sich keineswegs kampflos ergeben und möchte unbedingt die nächsten Punkte einfahren. Noch ist der Abstand auf die sicheren Plätze nicht allzu groß, doch schwache Auftritte wie in den letzten beiden Spielen darf sich das Team dabei nicht mehr zu häufig erlauben.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen