SG Gutach/Wolfach

SG chancenlos gegen Tabellenführer

SG Gutach/Wolfach : TuS Steißlingen II 22:31 (8:18)

Vor guter Kulisse musste sich die SG Gutach/Wolfach am Samstagabend mit einer mäßigen Leistung dem Tabellenführer aus Steißlingen deutlich geschlagen geben. Zuvor wurden Trainer Uwe Dieterle, sowie die beiden Urgesteine Jens Gudelius und Stefan Staiger verabschiedet, die alle nach dieser Saison aufhören.

2016-04-23HDBIMG_8957

Dass es ohne den bis zum Saisonende verletzten Jens Gudelius und verreisten Wolfgang Moosmann schwer werden würde, war bereits vor der Partie klar. Alle verbleibenden Akteure hätten über sich hinauswachsen müssen, um die sehr spielstarken Gäste ernsthaft gefährden zu können.

In der ersten Viertelstunde lieferte die SG eine ansprechende Leistung ab. Hinten konzentriert und vorne geduldig mit einigen gut zu Ende gespielten Spielzügen konnten die Gastgeber sogar mit 5:3 in Führung gehen. Aber die Gäste, sich ihren Stärken bewusst, kamen immer besser ins Spiel, wobei sie ab der 13. Minute auch vermehrt herzlich von den Gastgebern zum Torewerfen per Konter eingeladen wurden. Ein gehaltener Siebenmeter und zwei verworfene Tempogegenstöße in Folge auf Seiten der SG ermöglichte dem TuS die 6:8 Führung. Kurz darauf zeigte Steißlingen, wie man eine Überzahlsituation durch Zeitstrafe konsequent ausnutzt und erhöhte auf 7:11. Erschwerend hinzu kam, dass der junge Leon Sieck im TuS-Tor, zweifelsohne einer der Top Torhüter dieser Liga, langsam auf Betriebstemperatur kam und einen Wurf nach dem anderen parierte. Die SG, in dieser Saison ohnehin nicht mit Kaltschnäuzigkeit beim Abschluss beseelt, biss sich zusehends die Zähne aus am hochtalentierten Schlussmann und warf den Gästen dazu die Bälle im Spielaufbau sogar noch in die Hände. Mit dem unbedingten Willen, Platz eins zu verteidigen, nutzten diese die schwächste Phase der Hausherren eiskalt für einen 8:0 Lauf und gingen mit 7:15 in Führung. Ein weiterer parierter Siebenmeter und eine weiter hohe Fehlerquote bei der SG ließ Steißlingen bis zur Pause komfortabel mit 8:18 in Führung gehen.

Diese wurde direkt nach der Pause sogar noch auf 9:21 erhöht und die Frage nach einer möglichen Aufholjagd schnell beantwortet. Steißlingen war an diesem Abend einfach zu stark und konnte den klaren Vorsprung in Durchgang zwei locker und ohne allzu viel Aufwand verteidigen. Am Ende blieb die zweite Halbzeit ohne Highlights und der Tabellenprimus ging klar und verdient als Sieger hervor. Den Schlusspunkt zum 22:31 Endstand durfte Stefan Staiger in seinem allerletzten Heimspiel vom Siebenmeterpunkt setzen.

Im letzten Saisonspiel gegen die SF Freiburg am 1. Mai gibt es für die SG wieder mehr zu holen. Unter anderem ist immer noch das Vorrücken auf Platz sechs möglich.

Spielfilm: 0:1, 2:2, 5:3, 5:7, 7:8, 7:15, 8:18; 11:22, 16:26, 20:30, 22:31

SGGW: Baumann; Staiger 1/1, Aberle „Schüssele“ 4, Lauterbach, Pranic, Brohammer 7, Schmid 2, Scott, Mangold, Aberle „Staigerbauer“ 5, Lehmann, Haas 3

TuS: Sieck; Rihm 5, Daniel Maier 5/3, Renz 1, Weber 3, Klotz Lindner 3, Kehl 3, Blum 6, David Maier 1, Karrer 4

 Galerie von Horst-Dieter Bayer folgt im Laufe des Sonntags

HB LLS-SG Gutach-Wolfach-Tobias Aberle-71612 HB LLS SG GW-Nicolas Haas -1612 HB LLS SG GW-Julian Brohammer -71612

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen