SG Gutach/Wolfach

SG I setzt sich gegen Brombach durch

SG Gutach/Wolfach : TV Brombach 35:29 (19:17)

Nach durchwachsenem Spielverlauf setzt sich die SG Gutach/Wolfach am Ende in ihrem letzten Auftritt in Gutach mit 35:29 (19:17) gegen Brombach durch.

Die Gäste, mit einem guten Lauf im Rücken angereist, hatten sich die weite Auswärtsfahrt aber wohl auch anders vorgestellt. Bereits nach sechs Minuten war die Reise für den erfahrenen und körperlich sehr präsenten Kreisläufer Gheorghe Roman nach einer Roten Karte bereits beendet. Die Schiedsrichter ahndeten einen Ellbogenschlag gegen SG-Kreisläufer Tobias Aberle als Tätlichkeit. Für die ohnehin schon mit nur acht Feldspielern angereisten Gäste bedeutete dies beim Spielstand von 3:3 schon früh eine herbe Schwächung.

Die leichte Überlegenheit, die die Hausherren in der Folgezeit aufwiesen, konnten sie aber nur selten in einen Vorsprung umwandeln. Es waren stets einfache Ballverluste im Spielaufbau, die Brombach wieder in Ballbesitz brachten. Da auch die SG-Abwehr vor allem in Hälfte eins nicht ganz auf der Höhe war, konnten sich die Gäste immer wieder herankämpfen. Trotz zwischenzeitlicher 14:11 und 18:14 Führung durch starke Einzelaktionen hieß es zur Pause nur 19:17 für die SG.

Auch in der zweiten Halbzeit boten die Schwarzwälder ihren Zuschauern mehr Spannung, als ihnen lieb war. Der TV Brombach zeigte wie schon im Hinspiel trotz schwindender Kräfte und wenig Alternativen auf der Bank große Moral und profitierte erneut von leichtsinnigen Fehlern auf Seiten der SG. In der 46. Minute erzielte Brombachs Michael Günther den 20:20 Ausgleich. Als dann Sebastian Albu auch noch das 20:21 und damit die erste Gästeführung im gesamten Spiel erzielte, wurde der SG der Ernst der Lage bewusst. Aber auch die erneute Wende und 26:23 Führung elf Minuten vor Schluss brachte keine Souveränität ins Spiel der Hausherren. Brombach sicherte sich weiterhin fast jeden Abpraller und glich erneut zweimal aus. Das 27:27 war dann aber der letzte Gleichstand. Die SG konnte durch Manuel Schmid, Stefan Staiger und Nicolas Haas auf 31:28 vorlegen. Spätestens beim 32:28 drei Minuten vor Schluss erlosch die Gegenwehr der Gäste. Das Team von Dirk Kalinowski musste nun einer weiteren Verletzung und der dünnen Personaldecke Tribut zollen und hatte die letzten fünf Minute nichts mehr entgegenzusetzen. So fiel der Sieg am Ende mit 35:29 doch etwas hoch aus und entsprach in der Höhe sicher nicht gänzlich dem Spielverlauf. Nichtsdestotrotz war der elfte Saisonsieg der SG hochverdient und ein guter Abschied von der Curt-Liebich-Halle für diese Saison.

Spielfilm: 2:0, 3:1, 3:3, 7:5, 8:8, 14:11, 18:14, 19:17; 20:17, 20:20, 20:21, 22:21, 24:22, 26:23, 26:26, 33:28, 35:29

SGGW: Baumann, Heinkele; Staiger 2, Aberle „Schüssele“ 3, Lauterbach, Gudelius 7, Pranic 1, Brohammer 3, Schmid 4, Aberle „Staigerbauer“ 4, Lehmann 3, Haas 8/1

TVB: Schnepf, Nagy; Müller 4, Hopp 4, Albu 5/1, Ciaca 6/2, Günther 3, Haunschild 6/2, Weber, Roman 1

Galerie von Horst-Dieter Bayer

2016-04-02HDBIMG_7269

 

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen