SG Gutach/Wolfach

Zweite verliert Kellerduell

Am Samstag trat die Landesligareserve zum Duell mit dem Tabellenendenachbarn SG Schenkenzell/Schiltach an und erlebte dabei ein kleines Desaster. Konnte das Hinspiel Mitte November noch mit drei Tore gewonnen werden, hatte man dem Derbygegner dieses Mal recht wenig entgegenzusetzen. Die Gastgeber starteten vernünftig in die Partie und zeigten sich bis zum 5:5 in Minute 11 auf Augenhöhe. Dann häuften sich die Fehler im Angriff und in der Defensive fand die Truppe von Trainer Thomas Sum immer weniger Zugriff auf die Gegner. Abpraller landeten meistens bei der SG Schenkenzell/Schiltach, sodass der Tabellenletzte zu oft im zweiten Wurfversuch zum Erfolg kommen konnte. Die Gäste setzten sich auf 5:8 ab. Bis zum Halbzeitpfiff konnte die SGSS den Vorsprung auf 12:16 ausbauen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Gastgeber noch zweimal erfolgreich, dann folgte eine lange Durststrecke ohne Tor. Diese eklatante Schwächephase nutzten die von den erfahrenen Marcel Vollmer, Timo Armbruster und Roland Vollmer souverän geführten Gäste clever aus und sorgten mit einem 0:7-Lauf für die Entscheidung. Die Schlussviertelstunde plätscherte mit vielen Fehlern vor sich hin. Auch eine doppelte Manndeckung brachte die Heimmannschaft nicht mehr entscheidend ins Spiel zurück. Immerhin wurde die Tordifferenz konstant gehalten. Mit der gezeigten Leistung wird die Zweite Mannschaft sicher keine Punkte mehr einfahren können.

Für die SG: Laiblin, Kopp; Welle (6), Pranic (5), Brunenberg (4), Ph. Schillinger (3), Wöhrle (2), C. Schmider (2), J. Schmider (1), Heinzelmann, M. Schillinger, Ressel, Dieterle

 

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen