SG Gutach/Wolfach

SG reist ohne Druck zum Tabellenführer

Vorbericht TuS Steißlingen II : SG Gutach/Wolfach

Die SG Gutach/Wolfach hat sich zuletzt nach drei Siegen in Folge wieder vom kleinen Tief mit drei Niederlagen in Folge erholt. Leistungsentsprechend hat man sich im Mittelfeld festgesetzt, möchte aber durchaus die Hinrunde noch etwas weiter vorne beenden.
Ganz anders läuft die Saison bisher beim nächsten Gegner der SG. Am Nikolaus-Sonntag um 16.30 Uhr geht die Reise mal wieder an den Bodensee zur Südbadenliga-Reserve des TuS Steißlingen. Der TuS drehte lange einsam seine Kreise an der Tabellenspitze der Landesliga Süd und gewann die ersten neun Saisonspiele. Letzte Woche im zehnten Spiel hat es das Team von Jonathan Stich dann das erste Mal erwischt. In einem hart umkämpften Spitzenspiel unterlag der TuS der SG Schenkenzell/Schiltach mit 23:26. Dabei haben die anwesenden Spieler und SG-Coach Uwe Dieterle gesehen, wie man den starken Tabellenprimus fordern kann. Eine aggressive Abwehr war für Schenkenzell/Schiltach gegen die offensiv starken Steißlinger der Schlüssel zum Erfolg. Mit solch einer Abwehrleistung, zu der die SG an guten Tagen durchaus in der Lage ist, möchten die Schwarzwälder in der Mindlestal Halle etwas mitnehmen.

Dabei ist den Gästen bewusst, dass die Gastgeber mit viel Wut im Bauch agieren und alles daran setzen werden, die weiße Weste vor heimischem Publikum zu behalten. Es muss für Gutach/Wolfach schon alles optimal laufen, um in Steißlingen Punkte zu holen. Der TuS wartet mit einer eingespielten Truppe auf, die die Angriffslast auf viele Schultern verteilen kann. Zudem gehört Torhüter Leon Sieck sicher zu den besten der Liga. Aber auch die Schwarzwälder müssen sich in Bestbesetzung vor niemandem verstecken. Mit genügend Selbstvertrauen und Punkten aus den letzten Spielen im Gepäck kann die SG gegen favorisierte Gastgeber locker aufspielen. Steißlingen muss für die angestrebte „Herbstmeisterschaft“ unbedingt gewinnen. Mit einer Leistung wie beim Saisonauftakt gegen Weil oder zuletzt in der ersten Halbzeit gegen Ehingen ist auch am Bodensee eine Nikolausüberraschung nicht unmöglich.

Für Pkws

Aus Richtung Stockach kommend am Kreisverkehr am Ortsausgang Orsingen weiter Richtung Steißlingen fahren, dann rechts abbiegen (Volkertshausen – Wiechs) und über Schoren und Wiechs zum Parkplatz der Sporthalle fahren. Diese Route ist auch für Busse befahrbar.

Aus Richtung Singen / Konstanz / Autobahn kommend auf der Hauptstraße in den Ort einfahren. Es gibt dann im Ort eine ausgeschilderte Umleitung (aber nur für Pkw!) zum Parkplatz der Sporthalle.

Für Busse

Aus Richtung Stockach kommend, siehe oben.

Aus Richtung Autobahnabfahrt Steißlingen kommend auf der Hauptstraße in den Ort einfahren und dann bis zur Baustelle fahren. Am Beginn der Straßensperrung den Bus am Straßenrand parken und den restlichen Weg zur Sporthalle in Richtung ortsauswärts zu Fuß zurück legen. Die Halle befindet sich in Fahrtrichtung gesehen links ca. 200 m – 300 m nach Beginn der Baustellensperrung. In Richtung Sporthalle befindet sich links vom Gehweg eine Grünfläche und ein gekiester, teilweise geteerter Fußweg, auf dem die Sporthalle unter Umgehung der Baustelle erreicht werden kann.

Es gibt aus Richtung Autobahnabfahrt Steißlingen leider keine Umleitungsmöglichkeit direkt zur Halle.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen