SG Gutach/Wolfach

Herren I empfangen Schlusslicht und Präsidenten des Badischen Sportbundes

Vorbericht SG Gutach/Wolfach : ESV Freiburg

Das seit dem knappen Sieg vergangene Woche ausgeglichene 9:9 Punkteverhältnis bringt die bisherige Leistung der Landesligisten aus Gutach und Wolfach am besten zum Ausdruck. Die bisherigen neun Spiele der neuen SG waren ein Auf und Ab. Entsprechend eng wurde es auch beim ersten Auswärtssieg der Saison am vergangenen Sonntag beim Vorletzten TV Brombach. Nun empfängt die SG am Samstag um 20 Uhr in der Gutacher Liebich-Sporthalle den Tabellenletzten ESV Freiburg. Die Gäste sind bisher wie Brombach ebenfalls sieglos und konnten sich zwei Remis gegen Schopfheim und die Sportfreunde Eintracht Freiburg erkämpfen. Ansonsten fuhr der ESV doch teils hohe Niederlagen ein. Einen Grund für das Team von Uwe Dieterle, den nächsten Gegner zu unterschätzen, sind aber auch diese Fakten nicht. Auch in Brombach war man kurz davor, einer bisher sieglosen Mannschaft den ersten Erfolg zu bescheren. Allerdings hat sich die SG bisher zu Hause vor stets toller Kulisse meist teuer verkauft und bisher auch erst einmal verloren. Ein weiterer Vorteil für die Hausherren ist die wieder entspannte Personalsituation. Bis auf den Langzeitverletzten Patrick Hacker dürften am Samstag wieder alle mit im Boot sein. Gegen wieder unbekannte Gegner müssen sich die Schwarzwälder einmal mehr auf die ihre eigenen Stärken konzentrieren. Es bleibt dabei, dass die Abwehr bisher nicht durchgehend konsequent an den Angreifern des Gegners war und die Chancenverwertung immer wieder zu wünschen übrig lässt. Daran muss das Team weiter arbeiten. Nichtsdestotrotz will die Mannschaft das Heimspiel unbedingt gewinnen, um wieder neues Selbstvertrauen zu tanken und mit positivem Punkteverhältnis in der Tabelle vorzurücken.

Tolles Rahmenprogramm

Ein besonderes Highlight des Spieltages wird das außergewöhnliche Rahmenprogramm werden. Gundolf Fleischer, Präsident des Badischen Sportbundes, wird auf Einladung des Gutacher Bürgermeisters Siegfried Eckert zu Gast in der Liebich-Sporthalle sein. Zudem darf sich das Publikum auf die beiden Europameisterinnen im Kunstradfahren Sophie Nattmann und Caroline Wurth freuen, die in der Halbzeitpause noch einmal ihre EM-Kür aufführen werden. Gundolf Fleischer wird sich im Vorfeld der Landesliga-Partie zum EM-Titel des Duos und der neuen Handball-Spielgemeinschaft äußern. Das Programm dürfte zusätzliche Zuschauer anziehen und die Mannschaft zudem noch mehr motivieren, eine ansprechende Leistung abzuliefern.
IMG_4565web
IMG_4652web
a_20150516OAS2115
Bilder: RSV-Gutach.de

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen