SG Gutach/Wolfach

TuS Gutach und TV Wolfach weiten Spielgemeinschaft auf den Aktivbereich aus

Die gesellschaftlichen Veränderungen bekommen auch die Sportvereine in der Region immer mehr zu spüren. Sowohl in den Jugendmannschaften wie auch bei den Damen und Herren werden die Spielerdecken immer dünner. Im Aktiven-Bereich können die Abgänge nicht mehr durch die nachrückende Jugend aufgefangen werden.

Um auch in Zukunft in der Region attraktiven Handball spielen zu können haben sich der TUS Gutach und der TV Wolfach im Jugendbereich bereits zu einer SG zusammen gefunden.

Wie sich abzeichnete wird bei beiden Vereinen die Spielerdecke sowohl bei den Herren als auch bei den Damen bereits im kommenden Jahr deutlich dünner. Spielerabgänge und zahlreiche fehlende Zusagen für die nächste Runde aus beruflichen und privaten Gründen, hatten maßgeblichen Einfluß auf die Entscheidung. Der Entschluss die SG bereits zur nächsten Saison auch auf die Damen- und Herrenmannschaften auszuweiten war eine zukunftswesende Entscheidung. Der TuS Gutach als angehender Meister in der Bezirksklasse und der TV Wolfach im sicheren Mittelfeld der Landesliga stellen zwei ambitionierte Mannschaften, die auf Augenhöhe zusammen geführt werden können. Nur gemeinsam dürfte man in der Lage sein, in den kommenden Jahren in der Landesliga zu bestehen. Die Verantwortlichen waren daher überzeugt es sei der richtige Zeitpunkt den Damen und Herrenbereich bereits zur Spielzeit 2015/2016 zusammenzuführen.

Auch im Damenbereich steht ein personeller Umbruch bevor. Mehrere Leistungsträgerinnen beenden aus privaten und beruflichen Gründen ihre Karriere. Nur mit der Integration der weiblichen Jugendspielerinnen aus beiden Stammvereinen ist Damenhandball auf Dauer realisierbar.

Dass der Zusammenschluss zweier Vereine zu einer Spielgemeinschaft kein Selbstläufer ist, war allen Beteiligten klar und so bedurfte es vieler Gespräche und Kompromisse um die SG unter Dach und Fach zu bringen.

Beide Vereine waren und sind von ihren jeweiligen aktuellen Trainern und deren Konzepten überzeugt. Sowohl Nico Vollmer in Gutach als auch Thomas „Omo“ Sum in Wolfach haben sich durch ihre gute Arbeit hohes Ansehen in ihren Teams erworben und genießen das Vertrauen ihrer Spieler.

Das erfolgreiche Zusammenführen der beiden Mannschaften wird maßgeblich von der Arbeit des zukünftigen Trainers abhängen. Dabei waren die Vorstellungen der beiden Vereine durchaus unterschiedlich.

Nach intensiven Gesprächen kamen die Verantwortlichen letztlich zum Ergebnis, dass man diese schwierige Aufgabe einem externen Trainer übertragen sollte. Dies bedeutet einen tatsächlichen Neuanfang mit den gleichen Voraussetzungen für alle Spieler aus Wolfach und Gutach.

Die Verantwortlichen im TuS Gutach, dem TV Wolfach und der SG wissen, dass noch viel Arbeit auf sie zukommen wird, jedoch ist man überzeugt, dass man das angestrebte Ziel – guten und erfolgreichen Handball in der Region zu spielen – nur gemeinsam erreichen kann!

Wir, TuS, TVW und SG freuen uns auf diese Herausforderung und bitten alle dem Handballsport  Verbundenen, egal ob Fans, Spieler oder Funktionäre diese zukunftsweisende Entscheidung mitzutragen und die neue SG mit Zuversicht und Leben zu erfüllen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen